Leeloop Mastering


In diesem Blogeintrag werden Sie über die Mastering, der Variante „V“ instruiert, im Fachjargon STEM- Mastering genannt. Damit das Audio-Endprodukt auf einem hohen Niveau veredelt werden kann, sind wichtige Kriterien beim Produzieren & Exportieren zu beachten, damit der Hörer, egal mit welchem Abspielgerät ob DAB, Stream, Natel ein Hörgenuss der Meister-Klasse erleben kann. Die Roh-Daten sind dazu ein wichtiger Bestandteil des Ganzen Prozesses die wir jetzt genau im Detail erklären werden. Qualitätsstandard Ziele des V-Masterings ist es, dem vorliegenden Tonmaterial eine bessere Qualität zu verleihen und die Wiedergabe auf möglichst viele technische Abhörgeräte zu ermöglichen. Eine professionelle Tonaufnahme soll bei der Wiedergabe auf einer kleinen HiFi-Anlage ebenso gut klingen wie beispielsweise im Radio, DAB+, Handy, der Wiedergabe über Kopfhörer & über einer PA-Anlage im Club. Dabei spielen sowohl ein ausgeglichenes Stereobild, eine gute Mono-Steuerung als auch ein gleichbleibender Frequenzgang eine wichtige Rolle. Beim V-Mastering Prozess werden diese Faktoren bei uns genauer analysiert und bei Unregelmäßigkeiten veredelt und/oder ggf. korrigiert.

Was ist V-Mastering ? Damit der Höhrer immer den gleichen Standard erlebt, ist es zwingend nötig, dass das Endprodukt immer den gleichen Masteringprozess vom gleichen Sounddesigner gemastert wird, mit anderen Worten, vom selben eingeschulten Gehör & Erfahrung durchlebt wird. Deswegen der Name unseres Standard-Prozesses „V-Mastering“ der durch unseren Internen Spezialist Vibreen analysiert und veredelt wird.

#mastering #stemmastering #leeloop #vibreen #master #veredelung